E-Ladestationen für Zuhause

Sie möchten Ihr E-Auto schnell und komfortabel zu Hause aufladen? Mit unseren Heimladestationen, den sogenannten Wallboxen, können Sie dies ganz bequem auf dem eigenen Stellplatz tun. Die Wallbox lässt sich intuitiv bedienen und ist kompatibel mit allen Fahrzeugtypen. Sie können Ihre Heimladestation zu günstigen Sonderkonditionen direkt bei den Stadtwerken erwerben und sogar noch von aktuellen Förderprogrammen profitieren oder Sie genießen unseren Rund-um-Sorglos-Service.

Die KEBA Ladestationen

Mit den KEBA Ladestationen der Serie "c" und "x" haben Sie vollen Zugriff auf ihre Ladestation. Die KEBA Ladestationen sind intelligent und mit unzähligen Features und Kommunikationsstandards ausgestattet. So kann sie nicht nur laden, sondern auch steuern, kommunizieren und sich vernetzen. Und genau das bietet allen, die mit Elektromobilität in Berührung kommen viele Vorteile.

Die Ladeboxen sind kfw-förderbar , sofern diese auf 11kw durch einen Elektriker reguliert werden.

KEBA c-Serie

Die KEBA KC-P30-ES240022 c-series Wallbox bietet ihnen einfaches und sicheres Laden für ihr Zuhause an. Die KEBA Wallbox kann nicht nur laden, sondern auch steuern, kommunizieren und sich vernetzen.

Außerdem ist sie speziell für einfaches und sicheres Laden im Privatbereich optimiert. Durch die unterschiedlichen Produktvarianten können alle Elektro- und Hybridfahrzeuge schnell, komfortabel und sicher geladen werden

Ausstattung KEBA c-Serie | 22kW:

  • LED-Balken zur Statusanzeige
  • USB-Schnittstelle
  • Ethernet-Schnittstelle (RJ45)
  • DC-Fehlerstromerkennung
  • Energiezähler
  • Ethernet-Schnittstelle (LSA+) für eine permanente Verbindung
  • UDP-Schnittstelle (Smart Home Automation)
  • Master für Master/Slave Kommunikation
  • OCPP-Kommunikation als Master
  • Lokales Lastmanagement als Master
  • Benutzerberechtigung (RFID)

Unsere Angebote

Jetzt Ladestation anfragen

KEBA x-Serie

Die Ladestation für alle Fälle.
Mit der KEBAx-series EN Type2 Docket Ladestation haben Sie vollen Zugriff auf ihre Ladestation.

Sie verfügt über intelligente Schnittstellen zur Kommunikation mit Wechselrichtern und anderen Smart Home Geräten und bietet darüber hinaus WLAN Konnektivität.

Ausstattung KEBA x-Serie | 22kW:

  • LED-Balken zur Statusanzeige
  • USB-Schnittstelle
  • Ethernet-Schnittstelle (RJ45)
  • DC-Fehlerstromerkennung
  • Energiezähler
  • Ethernet-Schnittstelle (LSA+) für eine permanente Verbindung
  • UDP-Schnittstelle (Smart Home Automation
  • Master für Master/Slave Kommunikation
  • OCPP-Kommunikation als Master
  • Lokales Lastmanagement als Master
  • Offline protokollierbare Ladesitzung (bis zu 3 Monate)
  • Kommunikation mit einem externen Stromzähler über Modbus TCP
  • Energiezähler für Abrechnungszwecke: MID-zertifiziert
  • Benutzerberechtigung (RFID)

 

Unsere Angebote

Jetzt Ladestation anfragen

TroStrom E-Mobil - der perfekte Stromtarif für Ihre E-Ladestation

Was macht den Stromtarif so besonders? Er überzeugt vor allem als Einheit.

Denn bei diesem Tarif greift immer der gleiche Energiepreis – ganz gleich ob Sie ihr Auto zuhause oder an einer öffentlichen TankE Ladesäulen aufladen.

Berechnen Sie jetzt Ihren TroStrom E-Mobil - Tarif!

Wie viele Personen leben in Ihrem Haushalt?
kWh
kWh
Bild:grünesauto

Bundesweite Förderungen von E-Ladestation für Zuhause

Neben der staatlichen Förderung für private Infrastruktur durch die KFW bietet auch das Land NRW ein Förderprogram für Ihren Einstieg in die Elektromobilität an.

Wir informieren Sie gerne über passende Förderprogramme und die jeweiligen Voraussetzungen.

Kurzvorstellung der Förderprogramme zur Elektromobilität:

1) Förderung des KFW: Zielsetzung der Förderung ist es, Privatpersonen zu motivieren, auf elektrisch betriebene Fahrzeuge umzusteigen und hierfür eine ausreichende Ladeinfrastruktur im privaten Bereich zu schaffen. Mit dem Förderprodukt wird die Beschaffung und Errichtung einer Ladestation von 11kW für Elektroautos im nicht öffentlichen Bereich von bestehenden Wohngebäuden gefördert.

Bei der Ermittlung der Gesamtkosten können Kosten für folgende Leistungen berücksichtigt werden:

  • Ladestation
  • Energiemanagementsystem/Lademanagementsystem zur Steuerung von Ladestationen
  • Elektrischer Anschluss (Netzanschluss)
  • Notwendige Elektroinstallationsarbeiten (zum Beispiel Erdarbeiten)

Mehr Informationen zur Förderung des BMVI

 

2) NRW-Förderung: Um den Ausbau der Ladeinfrastruktur voranzutreiben und damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, hat die Landesregierung ein Förderprogramm für Ihren Einstieg in die Elektromobilität ins Leben gerufen.

Gefördert werden:

  • Nicht-öffentliche Ladeinfrastrukturen
  • Öffentliche Ladeinfrastrukturen
  • Elektro-Lastenräder
  • Aussschließlich für juristische Personen

Mehr Informationen zur NRW-Förderung

 

Bitte beachten Sie, das eine Kombination der Förderprogramme nicht möglich ist.

Bundesweite Förderungen von E-Ladestation für Unternehmen

Das Förderprogramm "Ladeinfrastruktur vor Ort" riechtet sich vor allem an den Einzelhandel, das Hotel- und Gastgewerbe.

Wir informieren Sie gerne über passende Förderprogramme und die jeweiligen Voraussetzungen.

Kurzvorstellung des Förderprogramms zur Elektromobilität:

Mit dem neuen Förderprogramm des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) können kleine und mittlere Unternehmen (KMU), kleine Stadtwerke und kommunale Gebietskörperschaften sowie Unternehmen des Einzelhandels und des Hotel- und Gastgewerbes vom 12. April bis 31. Dezember 2021 Anträge zur Förderung des Aufbaus von Ladeinfrastruktur einreichen.

Förderhöhe:

  • Aufwendungen zur erstmaligen Beschaffung und Errichtung der Ladeinfrastruktur sowie die Installation des dafür erforderlichen Netzanschlusses wird mit bis zu 80 % gefördert
  • Maximale Förderhöhe:
    • 10.000 € pro Netzanschlusspunkt in der Niederspannung
    • 100.000 € pro Netzanschlusspunkt in der Mittelspannung

Voraussetzung:

  • Öffentlich zugängliche Ladesäulen
    • LIS muss an Werktagen mindestens 12 Stunden zugänglich sein
    • auch Nicht-Kunden dürfen die Ladeinfrastruktur nutzen
  • Vorhaben wurde noch nicht begonnen  
  • Realistische Inbetriebnahme bis 31.12.2022
  • Mindestbetriebsdauer: 6 Jahre
  • Ladeinfrastruktur muss mit Grünstrom betrieben werden
  • Bargeldlose Zahlung muss möglich sein

Formulare zur Errichtung einer E-Ladestation

Bitte beachten Sie: Ladeeinrichtungen von Elektrofahrzeugen sind dem Netzbetreiber vor deren Inbetriebnahme mitzuteilen. Die Inbetriebnahme bedarf darüber hinaus der vorherigen Zustimmung des Netzbetreibers, sofern ihre Summenbemessungsleistung 10,8 kW/12 kVA je elektrische Anlage überschreitet.

 

Hier finden Sie alle wichtigen Dokumente zur Errichtung einer E-Ladesäule.

E-Ladestation für mein Zuhause anfragen

*Angebotsannahmen als Berechnungsgrundlage:

  • wir gehen davon aus, dass der Arbeitsbereich im Umkreis von 2 mtr. freigeräumt ist
  • nicht Bestandteil der Leistung sind Maler.-, Putz.-, Tapezier.-, Trockenbau.-, Holz.-, Erd.-, und Mauerarbeiten
  • für den Fall, dass eine Ladesäule installiert werden soll, gehen wir von einem stabilen Untergrund aus, auf welchen diese montiert werden kann
  • das Herstellen eines Fundamentes ist nicht Bestandteil dieses Angebotes
  • im bauseitigen Zählerschrank werden mind. 7 freie Plätze auf der Hutschiene benötigt
  • wir gehen von einem VDE-Konformen Elektroverteilerschrank aus
  • die Verkabelung im Innen- und im Außenbereich erfolgt Aufputz (AP) im Leerrohr
  • die max. Leitungslänge zwischen Innenund Außeneinheit beträgt 20 mtr.