Nachhaltigkeitsziele der Stadtwerke Troisdorf

Heute schon engagieren wir uns auf vielfältige Weise für den Klimaschutz, die Umwelt und die Bürger von Troisdorf. Aktiv möchten wir die Zukunft mitgestalten und positive Veränderungen herbeiführen. Das heißt: In 2030 wollen wir zehn ganz konkrete ökologische, ökonomische und soziale Ziele erreichen, die wir uns ehrgeizig gesetzt haben und von denen wir überzeugt sind, dass wir sie gemeinsam mit unseren Kunden schaffen können.

Hoch gehangen haben wir die Messlatte: Im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) haben wir uns dazu verpflichtet, diese selbst gesteckten Ziele auch zu erreichen. Künftig werden wir jedes Jahr unsere Fortschritte und Reduzierungsziele transparent protokollieren und melden, um dann 2030 mit vereinten Kräften die Zielgerade zu erreichen.

Wie diese genau aussieht und was sich hinter unseren selbst gesteckten Nachhaltigkeitszielen im Detail verbirgt, haben wir anschaulich auf den folgenden Grafiken zusammengefasst...

In regenerative Energieerzeugung investieren

Wind, Wasser und Sonne liefern uns sauberen Ökostrom. Bereits seit 2010 beliefern wir unsere Kunden mit 100 % zertifiziertem Naturstrom aus Wasserkraft. Und damit die Energiewende gelingt, werden wir weitere fünf Millionen Euro in Anlagen zur Gewinnung von Erneuerbarer Energie investieren. Heute schon können wir umgerechnet 4.650 Haushalte mit sauberem Strom versorgen, den wir in unseren eigenen Anlagen erzeugen. Im Jahr 2030 sollen es mindestens 6.400 werden.

Emissionen aus dem Fuhrpark senken

Wir setzen auf ein nachhaltiges Mobilitätskonzept. Bereits 2011 haben wir unser erstes Elektromobil angeschafft und seither in unserer Firmenflotte zahlreiche Fahrzeuge mit herkömmlicher Verbrennungstechnik gegen Stromer oder Hybrid-Varianten ausgetauscht. Gespeist werden sie teilweise mit Sonnenstrom, den wir seit 2012 mit unserem riesigen Solar-Carport auf unserem Betriebsgelände gewinnen. Durch einen konsequenten Fokus auf Elektromobilität wollen wir bis 2030 bei unserer Fahrzeugflotte die CO2-Emissionen nahezu halbieren und schließlich auf 71 Tonnen reduzieren.

Papierverbrauch reduzieren

Nachhaltig heißt auch, verantwortungsvoll mit Ressourcen umzugehen. Indem wir unnötige Ausdrucke vermeiden, können wir unseren Papierverbrauch reduzieren. Auch unsere Kunden bitten wir im Sinne des Umwelt- und Naturschutzes, beispielsweise auf den postalischen Versand ihrer Rechnungen zu verzichten und stattdessen komfortabel unser digitales Kundenzentrum zu nutzen. Mit diesen und weiteren Maßnahmen möchten wir unseren Papierverbrauch bis ins Jahr 2030 um die Hälfte senken. Gleichzeitig lassen sich so ungefähr 100.000 Liter Wasser pro Jahr einsparen.

10.000 Bäume neu pflanzen

Menschen brauchen Luft zum Atmen. Und da Bäume jede Menge Sauerstoff freisetzen und gleichzeitig klimaschädliches CO2 binden, pflanzen wir regelmäßig Bäume und unterstützen Pflanzaktionen im großen Stil – bei uns vor der Haustür und auf der ganzen Welt. So haben wir in der Siegaue und bei Troisdorfer Kindergärten Obstbäume gepflanzt und auf Plantagen in Mexiko Laubbäume setzen lassen. Denn dem Klima ist es egal, wo die Bäume auf der Welt stehen und die Atmosphäre entlasten. Bis 2030 wollen wir insgesamt 10.000 Bäume pflanzen und damit dem Klimawandel die Stirn bieten.

Nachhaltige Energieanlagen bei unseren Kunden unterstützen

Je mehr Menschen Strom mit Erneuerbaren Energieanlagen gewinnen, desto schneller lässt sich die Energiewende realisieren. Wir von den Stadtwerken Troisdorf haben selbst zahlreiche Photovoltaik (PV)-Anlagen auf unseren Dächern, eine Bürgersolargenossenschaft gegründet und sind Betreiber des riesigen Solarparks Oberlar. Gleichzeitig bieten wir unseren Kunden attraktive PV-Anlagen zur Pachtung, so dass sie ohne eigene Investition selbst sauberen Sonnenstrom gewinnen können. Neubaugebiete statten wir von vornherein mit Geothermie (für Sole-Wasser-Wärmepumpen) aus. So lassen sich jährlich gegenüber Erdgasheizungen 720 Tonnen klimaschädliches CO2 einsparen. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, die Anzahl an PV-Anlagen auf den Dächern unserer Kunden bis 2030 mehr als zu vervierfachen. Die Anzahl an Geothermie-Wärmepumpen wollen wir mehr als verdreifachen.

Nachhaltigkeit: Der Weg ist das Ziel

Wir können die Welt nicht von heute auf morgen verändern, sie aber jeden Tag ein Stückchen besser machen. Deswegen haben wir uns vorausschauend bis ins Jahr 2030 unterschiedlichste Nachhaltigkeitsziele gesteckt – ökologische, ökonomische und auch soziale.

Die Messlatte haben wir hoch gehangen und uns selbstbewusst mit unserer konsequenten Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsstrategie auf den Weg in eine bessere Zukunft gemacht. Transparent möchten wir der Öffentlichkeit fortan Jahr für Jahr präsentieren, welche Meilensteine wir jeweils erreicht haben. Und vor diesem Hintergrund haben wir uns im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) dazu verpflichtet, regelmäßig einen Nachhaltigkeitsbericht zu veröffentlichen, der online eingesehen werden kann.

Lesen Sie selbst, was die Stadtwerke Troisdorf bereits getan haben und wie sie die Zukunft aktiv mitgestalten und positive Veränderungen herbeiführen werden.

 

Zum Nachhaltigkeitsbericht der Stadtwerke Troisdorf