- Pressemeldungen

Spendenübergabe an das Frauen- und Kinderschutzhaus

Foto: © Dirk Woiciech (v.l.n.r.): Susan Cimera-Busch, Präsidentin Rotary Club Troisdorf; Holger Hürten, Vorstandsvorsitzender VR-Bank Rhein-Sieg; Friedrich Ploeger, Projektbeauftragter Rotary Club Troisdorf; Michiko Park vom Verein "Frauen helfen Frauen"; Andrea Vogt, Geschäftsführerin der Stadtwerke Troisdorf und Manuela Franke, ebenfalls vom Verein "Frauen helfen Frauen".

Seit vielen Jahren bietet das Autonome Frauen- und Kinderschutzhaus Troisdorf Opfern häuslicher Gewalt Zuflucht. Da die beengten räumlichen Möglichkeiten seit Längerem nicht mehr ausreichten, wurde nach einer Alternative Ausschau gehalten.

In dieser Situation fanden sich mit der Familie Heep Troisdorfer Investoren, die bereit waren, in einen funktionsgerechten Neubau zu investieren und diesen dann an den Verein Frauen helfen Frauen zu vermieten. Heute können wir nun einen ersten Rundgang durch das sich im Innenausbau befindende Gebäude machen. In diesem Objekt werden 12 Kleinwohnungen, eine Kinderbetreuung und Büros Platz finden. Nach der bauseitigen Fertigstellung fehlt dann noch die Inneneinrichtung und die Gartengestaltung.

Zu Beginn des Winters hatte Rotary Troisdorf zu einer Spendenaktion aufgerufen, um Gelder für die notwendige Möblierung zu sammeln. Dank der großzügigen Unterstützung durch das Crowdfunding der VR-Bank und die vielen privaten Spenderinnen und Spender, konnte der avisierte Betrag von 8000,- € mehr als verdoppelt werden. So kann heute ein erster Scheck über 17.500,- € überreicht werden. Möglich wurde dies auch durch einen Beitrag der Stadtwerke Troisdorf, die ihrerseits das Crowdfunding unterstützten. Andrea Vogt, Geschäftsführerin der Stadtwerke Troisdorf, freute sich dann auch: „Die Frauen sollen sich dort mit ihren Kindern nicht nur sicher fühlen, sondern auch wohl und daher war es uns eine Herzensangelegenheit, das ehrgeizige Möblierungsvorhaben finanziell zu unterstützen.“ Holger Hürten, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Rhein-Sieg fügt hinzu: „Sehr gerne haben wir unsere Crowdfunding-Plattform 'Viele schaffen mehr' für dieses tolle Projekt zur Verfügung gestellt. Wir freuen uns sehr, dass so viel Geld zusammengekommen ist und damit das neue Frauen- und Kinderschutzhaus zu einem sicheren Zuhause für Menschen in schwierigen persönlichen Lebenssituationen auf Zeit werden kann.”

Diesen Betrag wird Rotary Troisdorf um zusätzliche 15.000,- € aufstocken. Susan Cimera-Busch, die amtierende Präsidentin, erläutert: „Das Ziel von Rotary Troisdorf ist es nach Möglichkeit die Inneneinrichtung vollständig zu finanzieren. Unterstützung erfahren wir dabei von zahlreichen Clubs aus der Region aber auch aus dem Ausland. Noch ist es zu früh um eine weitere zusätzliche Summe zu nennen. Dass sie möglichst hoch wird ist ein Schwerpunkt unserer derzeitigen Arbeit.“

Verantwortlich: Susan Cimera-Busch (Rotary Club Troisdorf)