- Pressemeldungen

Stadtwerke Troisdorf erinnern an „Tag des Energiesparens“

Strom- und Gaskunden können für ihre Kinder ein Energiesparbuch unter www.stadtwerke-troisdorf.de/energiesparbuch bestellen.

Der internationale „Tag des Energiesparens“ feiert in diesem Jahr Jubiläum, wurde er doch 2001 zum ersten Mal begangen. Seither macht er jährlich am 5. März gezielt darauf aufmerksam, wie und wo sich Energie einsparen lässt. Jede nicht verbrauchte Kilowattstunde spart bares Geld und die Stadtwerke Troisdorf unterstützen ihre Kunden in Sachen Energiesparen mit einem ganzen Maßnahmenbündel – von praxisnahen Energiespartipps über fundierte Energieberatung bis hin zu attraktiven Contracting-Angeboten beispielsweise für moderne Heizungs- und Photovoltaikanlagen.

Versteckten Stromfressern auf der Spur

„Energiesparen ist natürlich ganzjährig ein großes Thema und nicht nur am 5. März. In diesem Jahr dürfte dem ‚Gedenktag‘ aber noch einmal mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden, da viele Menschen bedingt durch den Lockdown im Homeoffice arbeiten, was den privaten Energieverbrauch und die damit zusammenhängenden Kosten steigen lässt“, weiß Stadtwerke-Geschäftsführerin Andrea Vogt. Umso wichtiger sei es, kleine Gewohnheiten im Alltag zu ändern und beispielsweise Geräte bei Nichtnutzung komplett abzuschalten, statt sie auf Standy-by durchlaufen zu lassen. Oder aber bei Smartphone, Tablet & Co von nützlichen Energiesparoptionen Gebrauch zu machen, wie etwa dem Stromsparmodus oder der Anpassung der Bildschirmhelligkeit.

Doch nicht nur im Homeoffice lässt sich schnell und ohne großen Aufwand Energie einsparen, sondern ganz allgemein im Haushalt. So verfügen moderne Spül- und Waschmaschinen beispielsweise über effiziente Ökoprogramme, mit denen sich nebst Strom auch noch Wasser sparen lässt. Oft genügt es schon, sein Verhalten zu ändern und Dinge bewusst anzugehen, um Strom zu sparen: Deckel beim Kochen auf den Topf legen und die Speisen mit Restwärme fertiggaren, Wäsche zum Trocknen aufhängen und nicht in den Trockner geben sowie das Licht beim Verlassen des Raumes ausschalten. Allein dadurch lassen sich jede Menge Kilowattstunden einsparen.

Mit dem Energiesparbuch heute schon für morgen sammeln

Nicht ein-, sondern aufsparen lautet das Motto des Energiesparbuches der Stadtwerke Troisdorf. „Kindern wünschen wir ein energiereiches Leben und das haben wir als Lokalversorger wörtlich genommen. Jedes Jahr zum Geburtstag und zu besonderen Anlässen wie beispielsweise der Einschulung schenken wir den Kindern und Jugendlichen bis zur Volljährigkeit Kilowattstunden, mit denen wir ihnen dann am 18. Geburtstag einen energiegeladenen Start ins Erwachsenenalter ermöglichen“, erklärt Vogt die Idee hinter dem Sparbuch der ganz besonderen Art.

Strom- und Gaskunden können für ihren Nachwuchs unter www.stadtwerke-troisdorf.de/energiesparbuch ein Energiesparbuch ordern, das bereits mit einem Startguthaben von 50 Kilowattstunden (kWh) gefüllt ist. Mit der Geburtstagspost kommen dann Jahr für Jahr Sammelcoupons im Wert von 25 kWh hinzu, die in das Energiesparbuch eingeklebt werden müssen. Genauso wie das große Geschenk zum 18. Geburtstag, den die Stadtwerke Troisdorf mit einem 50 kWh-Coupon honorieren. Von Geburt an gerechnet, kommen über die ersten 18 Lebensjahre für fleißige Sammler so viele Kilowattstunden zusammen, wie ein durchschnittlicher Ein-Personen-Haushalt in einem Jahr an Strom verbraucht. Eingelöst werden können die gesammelten Kilowattstunden zwischen dem 18. und 23. Lebensjahr per Gutschrift auf dem neuen eigenen Verbrauchskonto des „Kindes“ bei den Stadtwerken Troisdorf oder – falls es noch bei den Eltern im Haushalt wohnt – auf deren Verbrauchskonto.

„Wir unterstützen konsequent beides – das Energiesparen und das Energiesammeln. Der ‚Tag des Energiesparens‘ ist natürlich eine willkommene Gelegenheit, noch einmal darauf aufmerksam zu machen und die Menschen für das Thema grundsätzlich zu sensibilisieren“, resümiert Vogt.