Wunschbaum-Aktion: Stadtwerke-Betriebsrat lässt Kinderaugen leuchten

Rund 50 Geschenke haben die Betriebsratsmitglieder und Mitarbeiter der Stadtwerke Troisdorf innerhalb einer Woche gekauft. Denn genau so viele Herzenswünsche wurden im Troisdorfer Frauen- und Kinderschutzhaus sowie dem Kinder- und Jugendcafé Restart in der Vorweihnachtszeit zusammengetragen.

Betriebsratsmitglieder vor dem Wunschbaum

Michaela Braun, Vorsitzende des Stadtwerke-Betriebsrates, und ihr Stellvertreter Adrian Rott freuen sich, dass so viele Geschenke bei der Wunschbaum-Aktion zusammengekommen sind.

Zahlreiche Mitarbeiter wurden #wunscherfüller
„Eine Kollegin hatte dem Betriebsrat vorgeschlagen, dass wir in der Adventszeit einen Wunschbaum in unserem Kundenzentrum aufstellen könnten. Sofort war uns klar, dass wir diese schöne Idee in die Praxis umsetzen wollen“, so die Betriebsratsvorsitzende Michaela Braun. Weihnachten ist eben nicht für alle Menschen gleichermaßen Geschenkezeit, da manchen Familien die finanziellen Mittel fehlen, Kinderaugen zum Leuchten zu bringen.

Und genau da setzte der Betriebsrat an, der in diesem Jahr erstmalig zwei lokale Institutionen eingeladen hatte, den Baum mit Wunschzetteln zu behängen. Was gebraucht oder gewünscht wurde, war jedem selbst überlassen, solange es sich im Rahmen bis 25 Euro bewegte. Und so reichten die hinterlassenen Wünsche vom Kino- und Friseurgutschein, über einen Aquarell-Malkasten bis hin zu Duploautos.

ganz.nah.dran. – am unvergesslichen Weihnachtsfest
„Die Resonanz unserer Mitarbeiter war überwältigend. In kürzester Zeit haben sie den Baum leer ‚gepflückt‘. Noch überwältigender aber war die Freude bei den Beschenkten“, so Braun. In Empfang genommen haben die Kinder und Jugendlichen ihre Geschenke auf der Weihnachtsfeier im Café Restart. Vorausschauend hatte der Betriebsrat auch für all jene etwas dabei, die vorab keine Wünsche kundgetan hatten.

„Diese Kinder wurden mit unserem ‚Stadtgutschein‘ überrascht, mit dem sie bei über 70 lokalen TroCard-Händlern nach Herzenslaune shoppen können. Mit dem Stadtgutschein bleiben garantiert keine Wünsche offen – das gilt nicht nur für die Kinder, sondern auch für alle anderen, die noch ein Weihnachtsgeschenk suchen“, empfiehlt Daniela Simon, Leiterin der Unternehmenskommunikation bei den Stadtwerken Troisdorf. Denn der Stadtgutschein kann mit einem Guthaben in beliebiger Höhe ausgestellt werden und ist unter anderem im Stadtwerke-Kundenzentrum sowie bei ausgewählten VR-Bank- und Kreissparkasse-Filialen erhältlich.

Fortsetzung folgt …
Nach dem großen Erfolg der Wunschbaum-Aktion in diesem Jahr, steht für den Betriebsrat jetzt schon fest, dass er sie im kommenden Jahr wiederholen wird. Dann aber mit anderen Troisdorfer Institutionen, die sich für notleidende Menschen einsetzen.