- Pressemeldungen

Bundestagsabgeordnete weiht E-Tankstelle der Stadtwerke Troisdorf ein

Bundestagsabgeordnete weiht E-Tankstelle der Stadtwerke Troisdorf ein

Am 17. August 2016 hat Elisabeth Winkelmeier-Becker, von den Bürgern der Region in den Deutschen Bundestag gewählte Abgeordnete, gemeinsam mit dem Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Blatzheim in der Burgallee an Burg Wissem eine neue E-Ladesäule offiziell in Betrieb genommen. „Die Elektromobilität ist wichtig, damit – vor allem im Zusammenspiel mit mehr Erneuerbaren Energien – weniger Abgase und Lärm in die Umwelt kommen. Die Troisdorfer Stadtwerke gehen mit bestem Beispiel voran, um die Nutzung der Elektromobilität für immer mehr Menschen praktisch umsetzbar zu machen“, so die Bundestagsabgeordnete. Elisabeth Winkelmeier-Becker fährt selber oft mit ihrem kleinen Elektroauto, um die Nutzung der E-Mobilität im Alltag aus eigenem Erleben beurteilen zu können.

Kostenlos auftanken jetzt auch bei neuer E-Tankstelle Burg Wissem

Ab sofort können Fahrer von Elektroautos an der neuen E-Tankstelle an Burg Wissem ihre Fahrzeuge bequem und vorerst völlig kostenlos mit 100 Prozent Naturstrom laden. Diesen Service bieten die Stadtwerke Troisdorf bereits seit Mai 2016 allen Pedelec- und E-Roller-Fahrern, denn pünktlich zur Fahrradsaison hatte der Lokalversorger einen Ladeschrank für die Akkus von Zweirädern an Burg Wissem aufgestellt. Dieser verfügt über sechs Münz-Pfandschlösser, die allesamt mit einer Schuko-Steckdose ausgestattet und einfach mit einer Ein- oder Zwei-Euro-Münze als Pfand zu bedienen sind.

Schwimmen und genießen während das Auto Naturstrom lädt

Über die neue E-Tankstelle für Elektroautos an Burg Wissem hinaus haben die Stadtwerke auch am beliebten Freizeitbad AGGUA TROISDORF eine neue Ladesäule installiert und damit insgesamt vier weitere Ladepunkte im Troisdorfer Stadtgebiet geschaffen. „Es muss noch viel getan werden, um Elektromobilität für jedermann attraktiv zu machen. Dazu gehört vor allem der flächendeckende Ausbau der Ladeinfrastruktur, den wir in Troisdorf aktiv vorantreiben. Heute schon betreiben wir acht Ladesäulen im Stadtgebiet“, so Blatzheim. Die Standortwahl der Ladesäulen spiele dabei eine wichtige Rolle und sowohl das Freizeitbad AGGUA TROISDORF als auch die Burg Wissem seien die ideale Wahl für E-Tankstellen. Denn während die Batterien der Elektromobile laden, können die Fahrer die Zeit zum Schwimmen, Museumsbesuch oder entspannten Kaffeetrinken nutzen.

Peter Blatzheim: "Flächendeckenden Ausbau der Ladeinfrastruktur vorantreiben"

Die beiden neuen Ladesäulen gehören dem Stadtwerke-Zusammenschluss ladenetz.de an, dessen Ziel es ist, umweltfreundliche Elektromobilität durch eine flächendeckende Ladeinfrastruktur in Deutschland sowie Europa zu fördern. Um einen der über 8.100 Ladepunkte des Verbunds beziehungsweise der Roaming-Partner nutzen zu können, ist eine Ladekarte notwendig, die Stadtwerke-Kunden derzeit kostenlos im Kundenzentrum in der Poststraße ausgestellt bekommen. „Umweltfreundliche Elektromobilität ist ein wichtiger Baustein der Energiewende – zumindest wenn der Strom für die Fahrzeuge wie bei uns in Troisdorf aus regenerativen Quellen stammt“, resümiert Blatzheim. Innerhalb des ladenetz.de-Verbunds sollen künftig noch viele weitere E-Ladesäulen bundesweit in Betrieb genommen werden, die alle übersichtlich auf der Website www.ladenetz.de präsentiert werden. Das Reichweiten-Problem tritt zunehmend in den Hintergrund und Elektromobilität wird immer attraktiver.

 

 

 

Über die Stadtwerke Troisdorf GmbH:
Die Stadtwerke Troisdorf GmbH ist ein 1904 gegründeter Energieversorger, der Troisdorf seit über einem Jahrhundert zuverlässig mit Strom, Gas und Wasser beliefert. Das Unternehmen unterstützt dabei das Gemeinwohl in der Region und engagiert sich darüber hinaus für die Themen „Energie sparen“ und „Umwelt- und Ressourcenschutz“. Seit 2010 beliefern die Stadtwerke Troisdorf alle Haushalts- und Kleingewerbekunden mit 100 Prozent Naturstrom ohne Aufpreis.

Über die TroiKomm GmbH:
Die Stadtwerke Troisdorf GmbH ist eine 60-prozentige Tochter der kommunalen
Beteiligungsgesellschaft TroiKomm GmbH. Diese wurde 1995 gegründet, um die wirtschaftlichen Aktivitäten der Stadt Troisdorf zu bündeln.
 

 

Herausgeber:
Stadtwerke Troisdorf GmbH, Poststr. 105, 53840 Troisdorf

Ansprechpartner:
Silke Schmitz, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Tel.: 02241 888 240, E-Mail: schmitzs(at)stadtwerke-troisdorf.de