- Pressemeldungen

Kinder der Asselbachschule pflanzten Obstbäume für Bienen am Wasserwerk

Kinder der Asselbachschule pflanzten Obstbäume für Bienen am Wasserwerk

Stadtwerke unterstützen Engagement für Bienen in der Stadt.

Das hört sich lecker an: Die zehn Bienenvölker, die seit einem Jahr auf dem Gelände der Stadtwerke am Wasserwerk in Troisdorf-Oberlar leben, haben künftig einen reich gedeckten Tisch gleich vor dem Haus. 35 Schüler der Asselbachschule haben am Mittwoch zehn Obstbäume gepflanzt, die das Nahrungsangebot verbessern sollen. Zwar gibt es in der Umgebung nach Darstellung von Thomas Rosenau, dem 1. Vorsitzender des Imkervereins Troisdorf, ein großes Nahrungsangebot. Allerdings sind die Bäume der benachbarten Streuobstwiese in die Jahre gekommen, die ersten Bäume sterben ab. „Sie werden aber nicht beseitigt, sondern können Vögeln und Insekten als Nistplatz dienen“, so Rosenau.
Als Ersatz für die alten Bäume haben die Schüler jetzt zehn junge hochstämmige Kernobstbäume eingepflanzt. Dabei handelt es sich um regionale Sorten. Ausgewählt hat Bienenkenner Rosenau gemeinsam mit den Stadtwerken, die die Bäume finanziert haben, die Süßkirschen Burlat, Kaiserkirsche, die Große Prinzessinkirsche, Sunburst und Büttners Rote Knorpelkirsche und viele mehr.
Stadtwerke-Geschäftsführerin Andrea Vogt, die gemeinsam mit den Kindern zum Spaten griff, freut sich sehr, dass die Ansiedlung der Bienen auf dem Gelände am alten Wasserwerk geglückt ist. „Wir wollten unseren Beitrag leisten, damit Bienen auch in einem städtischen Gebiet wie Troisdorf einen Lebensraum haben.“
Laut Rosenau fühlen sich die zehn Völker, die seit Mai 2018 am alten Wasserwerk leben, dort sehr wohl. Das Nahrungsangebot sei sehr gut durch Rapsfelder, Alleen mit Linden und Akazien sowie Kleingärten in der Nähe. Allerdings beschränke sich die Suche auf die Seite diesseits der Autobahn. Durch den starken Verkehr wirke die Autobahn als Barriere und werde von den Bienen nicht überflogen. Deshalb sei es ein Anliegen des Imkervereins gewesen, die Streuobstwiese zu erhalten und absterbende Bäume durch junge Hochstämme zu ersetzen.
Für die Kinder der Asselbachschule war die Pflanzaktion etwas ganz Besonderes. Denn sie beschäftigen sich schon seit einigen Jahren mit dem Thema Bienen und kümmern sich um ein eigenes Bienenvolk auf dem Lehrbienenstand des Imkervereins. „Vergangenes Jahr haben die Kinder sogar ihren ersten Honig geschleudert und als Asselbachhonig zugunsten unseres Fördervereins verkauft“, berichtet der Schulpflegschaftsvorsitzende Andreé Hamm. Auch dieses Jahr wollen die Kinder wieder ihren eigenen Honig herstellen.

Für die Stadtwerke ist das Engagement der jungen Bienenschützer der Asselbachschule und des Imkervereins Ansporn, sich weiterhin vor Ort zu engagieren. „Als Energieversorger, der in Troisdorf verwurzelt ist, liegt uns der Einsatz der Troisdorfer für ihre Umwelt sehr am Herzen“, so Andrea Vogt. „Das gilt erst recht dann, wenn es sich um Kinder und Jugendliche handelt, auf denen unsere Hoffnung für die Zukunft liegt.“
Die Förderaktion am Wasserwerk ist eine von vielen für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Bienen in Troisdorf. Inzwischen leben 28 Bienenvölker auf Flächen der Stadtwerke Troisdorf und der Unternehmensschwester TroPark. „So weit möglich stellen wir dem Imkerverein geeignete Flächen kostenlos zur Verfügung, damit dort Bienenvölker angesiedelt werden können“, so Vogt. Das kommt der Umwelt, der Landwirtschaft und Gartenfreunden gleichermaßen zugute, weil erst durch die Bestäubungsarbeit der Bienen die Ernten reichlich ausfallen.

Ansprechpartner
Daniela Simon, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 02241 888-234, E-Mail: simond@stadtwerke-troisdorf.de

Über die Stadtwerke Troisdorf GmbH
Die Stadtwerke Troisdorf GmbH ist ein 1904 gegründeter Energieversorger, der Troisdorf seit über einem Jahrhundert zuverlässig mit Strom, Gas und Wasser beliefert. Das Unternehmen unterstützt dabei das Gemeinwohl in der Region und engagiert sich unter anderem für die Themen „Energie sparen“, „Elektromobilität“ sowie „Umwelt- und Ressourcenschutz“. Seit 2010 beliefern die Stadtwerke Troisdorf alle Haushalts- und Kleingewerbekunden mit 100 Prozent zertifiziertem Naturstrom ohne Aufpreis.

Über die TroiKomm GmbH
Die Stadtwerke Troisdorf GmbH ist eine 60-prozentige Tochter der kommunalen Beteiligungsgesellschaft TroiKomm GmbH. Diese wurde 1995 gegründet, um die wirtschaftlichen Aktivitäten der Stadt Troisdorf zu bündeln.

Herausgeber
Stadtwerke Troisdorf GmbH, Poststr. 105 53840 Troisdorf