- Pressemeldungen

WasserWerke: Ausstellung des Bonner Künstlers Holger Figge in Troisdorf

WasserWerke: Ausstellung des Bonner Künstlers Holger Figge in Troisdorf

Werkschau in der Galerie der Stadtwerke Troisdorf

Es sind die Gegensätze, die Holger Figges Aquarelle so spannend machen, dass man jedes einzelne Bild so lange betrachten will. „Figge hat sich tagsüber mit dem Bau von Straßen beschäftigt und abends in seinem Atelier das Element Wasser als Mitgestalter seiner Bilder verwendet. Aus diesen beiden Gegensätzen entstehen Bilder mit faszinierenden Spannungsbögen“, lobte Stadtwerke-Geschäftsführerin Andrea Vogt bei der Eröffnung der Ausstellung „WasserWerke“ des Bonner Künstlers Holger Figge. Dabei sei das Wort WasserWerke durchaus doppeldeutig zu verstehen. Denn Figges Welt ist von Bauen und Wasser geprägt. Beruflich war er zuletzt als Ingenieur für Straßenbau im Bundesverkehrsministerium in Bonn tätig, privat ist das Malen von Aquarellen seit über 30 Jahren seine Leidenschaft. „WasserWerke ist eine wunderbare Werkschau“, so Vogt. Sie zeige viele Beispiele dafür, wie Figge mit seiner speziellen Maltechnik zum einen große, farbige Flächen schafft, die er dann durch Linien und Formen strukturiert, etwa von Bäumen, Häusern und Landschaftsstrukturen.

Figge spielt mit Fläche und Abstraktion, die dem Licht im Wege stehen, Schattenlinien schlagen oder vom Licht fast durchflutet werden. Deren Linien und Strukturen sind kein Zufall, sondern bewusst eingesetzt, um seinen farbigen Flächen Konturen hinzuzufügen. Figge gestaltet seine Bilder, seine Wasserwerke, ganz gezielt und arbeitet dabei den besonderen Charakter seiner Objekte wie Landschaften, Naturräume und Bauwerke heraus. Dabei setzt Figge zugleich eine spezielle Spritztechnik ein, die seine Schülerin Petra Kober auf der Vernissage vorführte.

„Das Wasser wird zum Mitgestalter des Bildes“, erklärt Ausstellungskuratorin Heike Kirchhoff. „Im Spannungsfeld zwischen Fläche und Linie, häufig kombiniert mit zeichnerischen Elementen, entstehen überraschende Aspekte und neue Perspektiven der Sujets Stillleben, Landschaft und Architektur.“ Dabei schaffe Figge „einen eigenen thematischen und stilistischen Kosmos, dem der Betrachter sich kaum entziehen kann.“

Die Werkschau in Troisdorf zeigt wichtige Arbeiten des Künstlers in den Techniken Aquarell und Acryl. In seinen Bildern, egal welcher Technik, dürfen die Farben fließen. Die Aquarelle erscheinen vielschichtig, weil Figge viele Farbschichten übereinander fließen lässt. Und deshalb sind die Bilder „bei aller Zartheit sehr ausdrucksstark und plastisch“, lobt Kuratorin Kirchhoff.

Die Ausstellung „WasserWerke“ ist vom 23. Januar bis 15. März 2019 kostenlos in der Galerie im Kundenzentrum der Stadtwerke montags bis freitags von 7:30 bis 17:30 Uhr zu sehen.

Über den Künstler:
Holger Figge wurde 1951 in Wuppertal geboren. Schon früh entdeckte er seine Leidenschaft für die Malerei, die ersten Bilder entstanden mit 14. Beruflich entschied er sich für ein Studium als Bauingenieur in Aachen. Der Beruf führte ihn ins Ruhrgebiet, nach Baden-Württemberg und nach Bonn ins Bundesverkehrsministerium. 1987, nach dem Besuch einer Paul-Klee-Ausstellung, begann er intensiv mit Aquarellmalerei und dem Zeichnen, seit 2000 arbeitet er auch mit Acryl und Mischtechniken. Seine Ausbildung erhielt Figge bei Künstlern im In- und Ausland, darunter bei dem inzwischen verstorbenen Maler Hans Köhler in Stuttgart und dem bekannten Maler Bernhard Vogel in Salzburg. Figge lebt seit 1995 in Bad Godesberg. Er bietet in seinem Atelier auf dem Heiderhof zahlreiche Atelierkurse an, ist Kursleiter an der Volkshochschule Bonn und bietet gefragte Kreativurlaube an.

www.holgerfigge.de

Über die Stadtwerke Troisdorf GmbH:
Die Stadtwerke Troisdorf GmbH ist ein 1904 gegründeter Energieversorger, der Troisdorf seit über einem Jahrhundert zuverlässig mit Strom, Gas und Wasser beliefert. Das Unternehmen unterstützt dabei das Gemeinwohl in der Region und engagiert sich unter anderem für die Themen „Energie sparen“, „Elektromobilität“ sowie „Umwelt- und Ressourcenschutz“. Seit 2010 beliefern die Stadtwerke Troisdorf alle Haushalts- und Kleingewerbekunden mit 100 Prozent zertifiziertem Naturstrom ohne Aufpreis.

Ansprechpartnerin:
Daniela Simon, Leitung Unternehmenskommunikation
Tel.: 02241 888 234
E-Mail: simond@stadtwerke-troisdorf.de

Herausgeber:
Stadtwerke Troisdorf GmbH, Poststr. 105 53840 Troisdorf