21.09.2018 - Pressemeldungen

So sehen Ameisen aus: Vernissage zum Weltkindertag in der Galerie der Stadtwerke

100 Kinder zeigen ihren Blick auf die Tierwelt: Bilder und Skulpturen von A wie Ameise bis Z wie Zebra in der Stadtwerke-Galerie

So bunt, so turbulent und so jung kann Kunst sein: 35 Kinder waren am Donnerstag die Hauptpersonen bei der Eröffnung einer Ausstellung, die den speziellen kindlichen Blick auf die Welt in Bildern und Skulpturen festhält. 100 Werke voller Lebendigkeit, mit ungewöhnlichen Blickwinkeln und aus der besonderen Perspektive von insgesamt 100 Kindern zeigen die Stadtwerke in ihrer Galerie noch bis zum 31. Oktober. „Ich freue mich riesig, dass Ihr mit Euren Bildern und Skulpturen so viel Frische und Trubel in unsere Räume gebracht habt“, applaudierte Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Blatzheim. „Es macht wirklich Spaß, täglich Eure Bilder, Skulpturen und Drucke zu sehen. Und heute am Weltkindertag tut uns Erwachsenen Euer unbefangener Blick auf die Tierwelt so richtig gut.“

Unter dem Motto „Von A wie Ameise bis Z wie Zebra“ stand in diesem Jahr die 26. Sommerkunstschule der KreativWerkstatt Troisdorf. Neun Dozenten – allesamt preisgekrönte Künstler – haben unter Leitung des iranischen Künstlers Masoud Sadedin, Träger des Rheinischen Kunstpreises, die Kinder zwei Wochen lang begleitet. Die Kinder haben im Freien auf dem Schulhof der Realschule Am Heimbach gearbeitet und dabei Tiere wie Elefanten, Tiger und Eulen in vielfältigen Stilen auf die Leinwand gebracht oder aber in Ton und Holz gestaltet. „Manche Arbeiten sind so gut, dass wir gar nicht eingreifen wollten, um die eigene künstlerische Art des Kindes zu erhalten“, erläuterte die Künstlerin Jette Jertz, die den Bereich Malerei organisiert.

Aber auch Müll haben die Kinder verarbeitet. So sind phantasievolle Objekte aus Fundstücken wie Plastikbechern, Dosen, CDs und Luftballons entstanden. Die kunstvolle Wiederverwendung von Wegwerfmaterialien ist ein Anliegen von Adele Wischner und ihren Kolleginnen Mirjam Wingender und Stéphanie Uhres. Aber natürlich kann man Tiere auch drucken, im guten alten Linoldruck zum Beispiel, wie ihn die Künstlerin Kazem Heydari den Kindern beigebracht hat.

Dass die Sommerkunstschule schon im 26. Jahr in Troisdorf die Kinder in ihrem künstlerischen Schaffen fördert und bestärkt, macht den Leiter
Masoud Sadedin ein Stück stolz: „Mittlerweile kommen auch schon Kinder der zweiten Generation. Manche der jungen Menschen des Ferienprojektes fangen Feuer und entwickeln sich das Jahr über in der KreativWerkstatt weiter. Der eine oder andere hat es auch schon zum Profi im künstlerisch-gestalterischen Bereich gebracht.“

Die KreativWerkstatt Troisdorf ist aus der Sommerkunstschule hervorgegangen und bietet Workshops und Kurse für Erwachsene, Jugendliche und Kinder an. Kunst begreifbar zu machen und Spaß und Freude an Kultur zu vermitteln sind die Ziele der KreativWerkstatt.

Die Ausstellung ist bis zum 31. Oktober 2018 in der Galerie im Kundenzentrum der Stadtwerke in der Poststraße 105 montags bis freitags von 7:30 bis 17:30 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Über die Stadtwerke Troisdorf GmbH:
Die Stadtwerke Troisdorf GmbH ist ein 1903 gegründeter Energieversorger, der Troisdorf seit über einem Jahrhundert zuverlässig mit Strom, Gas und Wasser beliefert. Das Unternehmen unterstützt dabei das Gemeinwohl in der Region und engagiert sich unter anderem für die Themen „Energie sparen“, „Elektromobilität“ sowie „Umwelt- und Ressourcenschutz“. Seit 2010 beliefern die Stadtwerke Troisdorf alle Haushalts- und Kleingewerbekunden mit 100 Prozent zertifiziertem Naturstrom ohne Aufpreis.

Über die TroiKomm GmbH:
Die Stadtwerke Troisdorf GmbH ist eine 60-prozentige Tochter der kommunalen Beteiligungsgesellschaft TroiKomm GmbH. Diese wurde 1995 gegründet, um die wirtschaftlichen Aktivitäten der Stadt Troisdorf zu bündeln.

Herausgeber:
Stadtwerke Troisdorf GmbH, Poststr. 105 53840 Troisdorf

Ansprechpartner:
Daniela Simon, Leitung Unternehmenskommunikation
Tel.: 02241 888 234
E-Mail: simond@stadtwerke-troisdorf.de