10.04.2019 - Pressemeldungen

Mit einem Wassertropfen auf die Reise gehen

11 Troisdorfer Kindergärten beteiligten sich an den Wasserwochen der Stadtwerke Troisdorf

Soooooo haben die Kinder die Sache mit dem Wasser noch nie gesehen: Wie weit doch der Weg ist, bis der Wassertropfen aus der Nordsee mit einer Wolke übers Festland gezogen ist und über Troisdorf vom Himmel fällt, durch die Erde bis zum Grundwasser sickert, im Grundwasser bis zum Tiefbrunnen Eschmar rauscht, um dort von den Stadtwerken gefördert, gereinigt und als bestes Trinkwasser ins Haus geliefert zu werden. Wie wertvoll unser Trinkwasser ist, das stand im Mittelpunkt der Wasserwochen der Stadtwerke anlässlich des Weltwassertages am 22. März. Elf Kindertagesstätten in Troisdorf haben in den vergangenen Wochen das Angebot des Versorgers angenommen, an einem Workshop des Bildungsträgers „Arbeitskreis Neue Medien“ (AKNM) aus Potsdam teilzunehmen, finanziert von den Stadtwerken.

Sauberes Trinkwasser ist für viele Kinder keineswegs selbstverständlich. So müssen Kinder in Afrika oft Stunden lang für ihre Familien bis zum nächsten Brunnen laufen, um sauberes Wasser zu finden. Zeit für Schule und Hausaufgaben haben sie dann kaum noch. Auch in Asien und Südamerika ist sauberes Trinkwasser nicht selbstverständlich, schon gar nicht aus dem Wasserhahn. Und auch hierzulande müssen die Stadtwerke das Wasser perfekt aufbereiten und laufend kontrollieren, weil Schadstoffe ins Trinkwasser sickern können. „Deshalb passen wir besonders gut auf und filtern das Wasser aus den Eschmarer Brunnen mit neuester Technik, damit Troisdorf nur das beste Wasser zum Trinken bekommt“, versprach Stadtwerke-Geschäftsführerin Andrea Vogt.

Schon zum 17. Mal finanzieren die Stadtwerke Troisdorf die Workshops in den Kitas der Stadt, um den Kindern die besondere Bedeutung für sauberes Wasser nahe zu bringen. Und dabei gibt es viel Neues zu erfahren: Wie viel Wasser verbraucht jeder Troisdorfer pro Tag? Wie kommt das Wasser in die Leitung, wie wird schmutziges Wasser eigentlich wieder so klar und sauber? Und damit das neue Wissen auch hängen bleibt, haben die Pädagogen des AKNM mit modernsten Methoden und Medien gearbeitet – und ganz klassisch mit Eimer und Wasser.

Das Troisdorfer Wasser stammt übrigens aus Eschmar. Dort betreiben die Stadtwerke sechs Tiefbrunnen. Das Wasser wird nach der Förderung gereinigt und an 15.000 Haushalte geliefert. Das Troisdorfer Trinkwasser ist hygienisch, chemisch, physikalisch und geschmacklich einwandfrei und enthält zudem viele lebensnotwendige Mineralien wie Magnesium und Kalzium. Es wird laufend kontrolliert, die Analyseergebnisse stehen im Internet auf www.stadtwerke-troisdorf.de/wasser

„Ich bin ganz beeindruckt von der Begeisterungsfähigkeit der Kinder, die Wasser nun mit ganz anderen Augen sehen“, freute sich Geschäftsführerin Vogt. „Und jetzt wissen die Kinder auch, dass das Wasser so gut ist, dass sie ihre kleinen Trinkwasserflaschen einfach mit Wasser aus dem Hahn füllen können und nicht umständlich mit Mineralwasser aus dem Supermarkt. Außerdem macht das Wasser aus dem Hahn viele laute und schmutzige Lkw-Fahrten überflüssig. Und das kommt am Ende zusätzlich der Umwelt zugute.“

Ansprechpartner
Daniela Simon, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 02241 888-234, E-Mail: simond@stadtwerke-troisdorf.de

Über die Stadtwerke Troisdorf GmbH
Die Stadtwerke Troisdorf GmbH ist ein 1904 gegründeter Energieversorger, der Troisdorf seit über einem Jahrhundert zuverlässig mit Strom, Gas und Wasser beliefert. Das Unternehmen unterstützt dabei das Gemeinwohl in der Region und engagiert sich unter anderem für die Themen „Energie sparen“, „Elektromobilität“ sowie „Umwelt- und Ressourcenschutz“. Seit 2010 beliefern die Stadtwerke Troisdorf alle Haushalts- und Kleingewerbekunden mit 100 Prozent zertifiziertem Naturstrom ohne Aufpreis.

Über die TroiKomm GmbH

Die Stadtwerke Troisdorf GmbH ist eine 60-prozentige Tochter der kommunalen Beteiligungsgesellschaft TroiKomm GmbH. Diese wurde 1995 gegründet, um die wirtschaftlichen Aktivitäten der Stadt Troisdorf zu bündeln.

Herausgeber

Stadtwerke Troisdorf GmbH, Poststr. 105 53840 Troisdorf